Customer Journey liebt Content Marketing – So optimieren Sie Ihre Content Strategie

Es ist nicht verwunderlich, dass die Themen rund um Content Marketing oftmals bevorzugt werden. Im Vergleich zu klassischem Marketing lässt sich das Zielgruppenverhalten anhand von Online Kampagnen, wie Performance, E-Commerce, Social Media und E-Mail Marketing leichter messen, auswerten und optimieren. Um Ihre Zielgruppe allerdings erst einmal von sich zu überzeugen, müssen Sie im ersten Schritt in das Bewusstsein Ihrer Zielgruppe treten. Genau hier wird Content Marketing für Sie interessant. Aufgepasst! Wer seine Marke durch Content Marketing auf die Erfolgsspur bringen möchte, sollte alle Stationen der Customer Journey berücksichtigen.

Was ist eine Customer Journey?

Die Customer Journey zeigt die komplette Reise des Kunden vom ersten Kontakt mit einem Produkt, einer Marke oder einem Unternehmen bis hin zu einer definierten Handlung (z.B. Kauf). Es gibt verschiedene Ansätze und Modelle, aus welchen Stufen sich die Customer Journey zusammensetzt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die AIDA-Formel von Elmo Lewis vor:

  • Attention – Aufmerksamkeit für die Marke schaffen

Zu Beginn soll Ihre Zielgruppe auf Sie aufmerksam werden. Schließlich kennen sie Ihre Marken, Produkte oder Leistungen noch nicht. Um aus dem großen Becken potentieller Kunden eine möglichst hohe Zahl potentieller Interessenten herauszufischen, müssen Inhalte in dieser Phase wie ein Fangnetz funktionieren.

  • Interest – Interesse an der Marke verstärken

Die Inhalte dieser Phase stärken das Bewusstsein Ihrer Zielgruppe. Sie können faszinieren, begeistern, hilfreich sein oder inspirieren – in jedem Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

  • Desire – Bedürfnis oder Wunsch für die Marke wecken

Erst wenn der potentielle Interessent von den Inhalten überzeugt ist, präsentieren wir Lösungen für Ihr Problem, wecken das Bedürfnis, dass Ihr(e) Produkt/Leistung das richtige für ihn ist.

  • Action – (Kauf-)Entscheidung herbeiführen

Der Interessent wird zum potentiellen Kunden. Mit Hilfe von CTA (Call To Actions) forcieren wir eine (Kauf-)Entscheidung.

Als das AIDA-Modell zum ersten Mal entwickelt wurde, war der Kauf-Trichter linear: Sie haben die Aufmerksamkeit des Kunden erregt, sein Interesse gewonnen, sein Bedürfnis befriedigt, bevor abschließend die Kaufentscheidung einsetzte. Trotz der Tatsache, dass Marketingverantwortliche längst verstanden haben, dass sich die tatsächliche Customer Journey nicht anhand eines linearen Trichters abbilden lässt, sind sie oft nicht in der Lage, eine personalisierte Kundenerfahrung (Customer Experience) entlang der Customer Journey zu bieten.

Content Marketing in der Customer Journey

Die Digitalisierung bietet den Unternehmen neue Möglichkeiten, die Reise des Kunden (Customer Journey) vom ersten Kontakt bis zum Point of Sale zu begleiten und zu gestalten. Unternehmen können ihre Marketingbudgets konkret am Kunden ausrichten und nicht mehr nur an isolierten Kontaktpunkten. Das ist einer der Hauptgründe dafür, dass 88% der B2B-Unternehmen und 76% der B2C-Unternehmen planen, mehr benutzerdefinierte Inhalte in diesem Jahr zu produzieren. Trotz dieser Zunahme wissen 65% der Unternehmen immer noch nicht, welche Arten von Inhalten in welcher Phase wirksam sind (Stand: Februar 2017).

Wenn die Unternehmen nicht ein vollständiges Verständnis Ihrer Zielgruppe entwickeln, entsteht eine Kluft zwischen ihrer Marke und ihren potenziellen Kunden. Die Herausforderung lastet oftmals auf den Marketingverantwortlichen, den richtigen Inhalt, für die richtigen Leute, am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu platzieren.

 

Wie Sie bereits festgestellt haben, lässt sich die Customer Journey nicht in einzelne, unabhängige Phasen unterteilen. Manchmal helfen Inhalte Ihrer Zielgruppe in unterschiedlichen Phasen der Customer Journey. Perspektivwechsel gefragt! Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Zielgruppe und bewerten Sie Ihre Inhalte aus Sicht Ihrer potentiellen Kunden.

Wie kann ich meine Content Strategie optimieren?

Sie besitzen bereits eine Content Strategie und handeln danach? Fantastisch, der schwierigste Schritt ist erledigt. Um Ihre Content Marketing einmal auf den Prüfstand zu stellen, analysieren Sie Ihre Strategie selbst:

 

  1. Welche Medien nutzt meine Zielgruppe bevorzugt?

Analysieren Sie Ihre aktuellen Kunden. Wie sind sie auf Sie aufmerksam geworden? Werten Sie Ihre Google Analytics Ergebnisse für Ihre Website aus. Dort finden Sie Antworten, woher Ihre Website-Besucher stammen (Plattform, Kanal etc.).

  1. Welche Inhalte will diese Zielgruppe von mir erfahren?

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Zielgruppe und überlegen Sie, welche Themen in welcher Phase für sie interessant sein können. Welche bestehenden Inhalte werden von Ihrer Zielgruppe genutzt? Werfen Sie auch mal ein Auge auf Ihre Wettbewerber. Individualisieren Sie Ihre Inhalte auf Basis der Ergebnisse.

  1. Wie kann ich meine Inhalte attraktiv gestalten?

Nachdem Sie Herkunft und relevante Themen analysiert haben, wird es Zeit, Ihre Inhalte für Ihre Zielgruppe und deren Gewohnheiten aufzubereiten. Bevorzugt meine Zielgruppe meine Inhalte in Form von Artikeln oder doch lieber in Form von Bewegtbildern? An dieser Stelle dürfen und müssen Sie ausprobieren. Jede Zielgruppe hat unterschiedliche Bedürfnisse – selbst innerhalb der Zielgruppe gibt es unterschiedliche Wünsche. Verwenden Sie verschiedene Formate und werten sie anschließend mit Hilfe von A/B-Tests aus.

  1. Wie kann ich meine Maßnahmen messen?

Im Vergleich zu Performance, Social Media oder E-Mail-Marketing lässt sich das Kundenverhalten im Content Marketing nicht einfach mit Hilfe von Reports auswerten. Denn Content Marketing sollte ein Teil dieser Marketing-Bereiche sein. Sie brauchen relevante Inhalte nicht nur für Ihre Website, sondern u.a. auch für Ihre Social-Media-Kanäle und Newsletter-E-Mails. Definieren Sie KPIs für Ihre Marke, die für Sie relevant sind. Das können u.a. Absprungrate, Verweildauer oder Öffnungs- und Klickraten auf Ihrer Website und Ihren Social-Media-Kanälen sein.

 

 

Mit Hilfe der oben genannten Fragestellungen können Sie Ihre Content Strategie selbst überprüfen. Im Anschluss vergleichen Sie Ihre Ergebnisse und stimmen sie aufeinander ab. Sie erfahren, welche Themen wirklich relevant sind und wissen, in welchen Kanälen und in welchem Format Sie sie spielen können.

Sie haben die Bedeutung von Content Marketing verstanden und suchen einen passenden Partner zur Entwicklung und Umsetzung Ihrer Content Strategie? Wir nehmen Ihre Marke unter die Lupe und diskutieren Ihre persönlichen Herausforderungen gerne in einem unverbindlichen Termin. Lernen Sie uns kennen und melden Sie sich bei:

Dustin Wolters
Kundenberatung
+49 2572 9363 39
d.wolters@husare.de

Sie möchten auch zukünftig immer über neue Insights, Cases und Veranstaltungen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich für den husare Newsletter!

Anmelden Abmelden

Leave a Comment